Kita Wühlmäuse singt bei „Komm & Tausch“ für „1000 Sterne“

Der weihnachtliche Tischschmuck wollte nicht so richtig passen. Denn blauer Himmel und strahlender Sonnenschein ließ weniger an Advent, als vielmehr an den Frühling denken. Aber trotzdem standen Plätzchen auf den Tischen und die gekommenen Zuhörer freuten sich auf eine Stunde buntes Programm in der Vorweihnachtszeit.

Gelesen bekommen, zusammen kommen, über den Advent plaudern bei frischen Waffeln und Plätzchen und dann noch einen kleinen Überraschungsbesuch mit schönen Klängen genießen.

DSC_6650_Cafépublikum

DSC_6661_publikum2

Das Team von SoNAh und der öffentlichen Bücherei St. Alban hatte eine schöne Auszeit im Advent vorbereitet und gleich zwei Leserinnen wollten an diesem Dienstagnachmittag kurze besinnliches und heitere Texte zum Besten vorlesen.

DSC_6648_kita_wuehlmaeuse

Und plötzlich war erneut Kinderlachen im Foyer des Caritas-Zentrums zu hören. Mit Frau Leibinger und einer Kollegin stellten sich zu Gitarre, einem K-board und Glöckchen 15 Kinder aus der benachbarten „Kita Wühlmäuse“ auf. Auch die Kita lieferte ihre gebastelten Sterne für die Aktion „1000 Sterne – gemeinsam statt einsam“ mit einer kleinen Gesangseinlage ab. Neben flotten Adventsliedern stimmten sie auch das an, was so lecker duftete und die Kinder unentwegt ablenkte. Denn mit dem Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ stimmten sie sich und die begeisterten Zuhörer gleichzeitig auf die leckere Runde mit Plätzchen und frisch gebackenen Waffeln ein.

k_u_t_1b

Nachdem sie noch der besinnlichen Lesung von Frau Lieb „der unzufriedene Engel“ zugehört hatten, wurden sie mit einem großen Applaus und besten Grüßen verabschiedet.

DSC_6665_aufmerksamkeit

Die Seniorinnen aber konnten sich unter anderem mit „Die Weihnachtsmaus“ und der überaus witzigen kleinen Geschichte von der gerupften Weihnachtsgans im Strickpulli, gelesen von Frau Grützner, trösten und so endete die lustige Stunde mit Zeit für Plaudern und Erzählen.

K_u_T_adventliche_lesung_04

Fortsetzung der Veranstaltung im neuen Jahr – sehr gerne auch mit noch mehr Publikum aus dem Ort, die diese neue Reihe für Senioren unterstützen möchten.

Advertisements

1. Seniorencafé unter der Woche

Das Seniorennetzwerk Bodenheim SoNAh  zu einem offenen Sternebasteln für „1000 Sterne – gemeinsam statt einsam!“ eingeladen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Dienstag, den 17.11. kamen gleich 27 interessierte Teilnehmerinnen von 3 – 95 Jahre um sich im Foyer des Caritas-Zentrums zu treffen.

Schnell war zu wenig Platz und es wurde Tisch um Tisch angebaut. Die wenigen mitgebrachten Plätzchen waren schnell aufgebraucht und es musste Kaffee nachgekocht und immer mehr Gläser gefüllt werden.

Vom einfachen Schneidern, über wunderschöne Faltsterne, die Monika Horn erklärte, bis ihn zu Mustern und Fachsimpeln über die komplizierteren Fröbelsterne, es wurde mit viel Spaß beisammen gesessen und gewerkelt. Natürlich kam auch das einfach miteinander Plaudern nicht zu kurz.

Alle Generationen waren sich einig: das kann, wie schon das Quittengelee-Kochen wiederholt werden. Also wird ab dem neuen Jahr 1x im Monat ein Nachmittagscafé mit wechselnden Kooperationspartnern zu unterschiedlichen Themen angeboten werden. Danke für die Unterstützung und Hilfe der ehrenamtlich helfenden Hände ohne die solche Angebote nicht machbar wären.

Schon vormerken: 1x im Monat Nachmittags von 15.00 – 16.30 Uhr.

Themen: Gesellschaftsspiele, Kochen wie bei Muttern, Bastelangebote, Gehirnjogging und anderes mehr. Das Wichtigste: Spaß und Geselligkeit. Außerdem alle 2 – 3 Monate auch die Lesungen vom offenen Bücherschank „Komm & Tausch – Buch und mehr“ mit der öffentlichen Bücherei St. Alban.

 

Grundschulchor singt im Caritas-Zentrum

An diesem Freitag-Mittag war im Caritas-Zentrum alles ein bisschen anders. Die heilige Mittagsessenszeit wurde vorverlegt, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet.1000STerne_GS_1Um 12 Uhr hatten 30 Senioren erwartungsvoll im Foyer Platz genommen und warteten auf die 66 Kinder des Bodenheimer Grundschulchores, die zu ihrer AG Zeit ins Caritas-Zentrum kamen. Als Teilnehmer an der Aktion „1000 Sterne – gemeinsam statt einsam“ wurden die gebastelten Sterne verschiedener Klassen der Grundschule mit einem kleinen bunten Strauß an wunderschönen Adventsliedern übergeben.

Konrektoren und Chorleiterin Frau Lange hatte diese Idee und SoNAh organisierte das Drumherum für das kleine Chorkonzert gerne.

1000STerne_GS_2

Seniorinnen aus den angrenzenden Seniorenwohnungen, Tagesbesucher des „Café VergissMeinNicht“, Mieter der Wohngemeinschaften,  aber auch interessierte, ehrenamtliche Helferinnen und eine kleine Fangemeinde von Angehörigen der Chormitglieder waren gekommen.

1000STerne_GS_3

Nachdem die Kinder noch die vorbereiteten „Gute-Wünsche-Anhänger“ für einzelne Sterne ausfüllten und jedes einen kleinen Nikolauslolli und eine Mandarine als kleines Danke schön bekam, löste sich die bunte Schar zufrieden und glücklich auf. Vielen Dank an die ehrenamtlichen Helferinnen, die auch noch die Sterne mit Anhängern versahen und halfen, die ersten schon an den Fenstern zu befestigen.

1000STerne_GS_4

„Gute Wünsche Sternanhänger“ zum Ausdrucken!“

Nachdem ich nun gleich 3x gefragt wurde, wie man

  1. Jemanden einen Stern zukommen lassen kann und es trotzdem mit der Aktion „1000 Sterne!“ verbinden kann
  2. Jemanden einen Gruß mitschicken könnte
  3. Man den eigenen Stern mit einem Spruch, aber dem eigenen Namen schenken kann ….

habe ich mich kurzerhand entschlossen, einfach einen universelleren Anhänger als geplant zu entwerfen und hier einzustellen. Ich versuche es jetzt mal. Keine Ahnung, ob es klappt, das ist mein erster Blog. Falls diese Datei nicht herunterklappbar ist, kann man mich per Mail  unter thieme-jaeger@caritas-bodenheim.de anschreiben und ich schicke die Dateien zum ausdrucken per E-Mail zu … versprochen, bis Weihnachten.

Dann einfach ausdrucken, beide Seiten aufeinander kleben, ein Loch mit dem Locher, einen Anhänger an den Stern und schwupps die wupp, verteilen und verschenken – am besten mit einem herzlichen Lächeln und direkt in die Hand.

Durch einen Klick auf das kleine Vorbild, öffnet sich eine größere Datei (verlinkt), die man downloaden und dann bei sich mit dem Drucker ausdrucken kann.